Wissenswertes

Coronavirus

Liebe Kundinnen und Kunden,

COVID-19 betrifft uns alle!!

Während wir alle aufgefordert werden, uns soweit wie möglich in die soziale Isolation zu begeben, gibt es bestimmte Gänge, die nicht zu vermeiden sind.

Ein Besuch bei Ihrer Tierärztin gehört dazu!

Und natürlich wollen wir unsere kleinen Patienten weiterhin bestmöglich versorgen. Medizinisch notwendige und sinnvolle Behandlungen aus Angst vor dem Ansteckungsrisiko auf die lange Bank zu schieben, ist nicht sinnvoll und unter Umständen auch gefährlich für das Wohl Ihres Tieres.

Vor allem weil niemand weiß, wie lange das Virus uns noch im jetzigen Maße beschäftigen wird.

Da wir aber natürlich auch uns und Ihnen gegenüber eine Fürsorgepflicht haben, haben wir uns entschieden, folgende Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen:
• Kommen Sie bitte nur zu uns, wenn Sie sich gesund fühlen!
• aufgrund der Abstandregel müssen die Tierbesitzer derzeit außerhalb der Praxis warten, während wir die Tiere in unseren Behandlungsräumen untersuchen und therapieren.
• Den Eingangsbereich (Türklinke, Klingel, EC-Kartentastatur) desinfizieren wir ständig. Bitte treten Sie nur einzeln, nach entsprechender Aufforderung ein. Sie finden gegenüber der Rezeption einen Desinfektionsmittelspender vor. Wir bitten Sie, diesen beim Eintritt in die Praxis zu benutzen. Experten raten, den Hebel mit dem Ellenbogen zu betätigen.

Wir danken Ihnen jetzt schon für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis und hoffen auf diesem Wege einer Schließung unserer Praxis durch eine Quarantäne-Maßnahme vorbeugen zu können.

Bleiben Sie gesund,

Ihr Praxisteam.

Auch Wissenswert:
Bisher gibt es keinerlei Hinweise darauf, dass Haustiere als Ansteckungsquelle für Menschen fungieren können. Hygienemaßnahmen, wie sie auch im Umgang mit anderen Menschen gelten sind zwar angebracht (in die Ellebogenbeuge husten und niesen und regelmäßiges Hände waschen), aber Sie müssen sich nicht von Ihren Haustieren isolieren.
Die bei Hunden und Katzen vorkommenden Coronaviren gehören zu einer anderen Gattung als COVID-19 und sind mit diesem nicht sehr nahe verwandt.